Referierende

Prof. Dr. Christiane Eichenberg

Univ.-Prof., Leiterin des Instituts für Psychosomatik an der Medizinischen Fakultät der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien
Psychologische Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin
www.christianeeichenberg.de

Online-Therapie: Zum Stand der Wirksamkeit, rechtliche Rahmenbedingungen und Praxisbeispiele


Dipl.-Psych. Christina Grubendorfer

Begleitet seit über 20 Jahren Unternehmen als systemische Beraterin, Moderatorin, Coach und Speaker. Themenfelder: Zukunftsfähige Organisationen, Attraktive Arbeitswelten, Inspirierende Führung, Identitätsstiftende Marken und Wegweisende Veränderungen.
Seit 2013 im Kernteam von Simon, Weber and Friends, seit 2009 geschäftsführende Gesellschafterin der LEA GmbH Berlin. 2006 gründete sie die Deutsche Employer Branding Akademie, davor viele Jahre freiberuflich als Führungs- und Organisationsentwicklerin. Die Diplom-Psychologin, Arbeitswissenschaftlerin und Kauffrau besuchte zahlreiche Fortbildungen in Agilen Vorgehensweisen, Organisationsberatung, Coaching, Hypnotherapie, Gruppendynamik …
Geschäftsführerin der LEA GmbH „Become a Better Organization“
Seminarleiterin bei Simon, Weber and Friends für das Curriculum „Systemische Organisationsberatung“ sowie „Radikale Organisation“ und „R-Evolution der Führung

Workshop A. „Agil, flexibel, komplex und digital – was ist neu an ‚New Work‘?“



Markus Langer M.Sc.

Seit 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl für Arbeits – und Organisationspsychologie der Universität des Saarlandes
Mitarbeiter im Projekt EmpaT – Empathischer Trainingsbegleiter für den Bewerbungsprozess

Beruflicher Werdegang

  • 2015: Praktikant Personalentwicklung Lufthansa Cargo; Frankfurt am Main
  • 2011 – 2015: Wissenschaftliche Hilfskraft Arbeits- Organisationspsychologie, Sozialpsychologie und Methodenlehre; Universität des Saarlandes
  • 2011: Praktikant Transearch Management Beratung; München
  • 2010 – 2011: Wissenschaftliche Hilfskraft Methodenlehre; Universität des Saarlandes
  • 2009 – 2015: Psychologiestudium Bachelor und Master, Universität des Saarlandes

Workshop C Künstliche Intelligenz für Training und Eignungsdiagnostik - wohin geht die Reise?
Offenes Panel 8 Künstliche Intelligenz für Training und Eignungsdiagnostik - Eine kritische Fortsetzung der Reise

 


Désirée Meuthen B.Sc.

Magister-Abschluss in Kommunikationswissenschaften; langjährige Tätigkeit als Journalistin und Mitarbeiterin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; seit dreieinhalb Jahren hauptberuflich im Online Marketing tätig.
Head of Marketing / Copywriterin
Berufsbegleitendes Fernstudium M.Sc. Psychologie FernUniversität Hagen
2015-2017: Vorstandsmitglied im BDP-S
www.desiree-meuthen.de

Offenes Panel 3. „Facebook, YouTube, Instagram & Co. – Soziale Netzwerke als (Werbe)Plattform für Psychologinnen und Psychologen…mit Potenzial?!“
Offenes Panel 7. „Content Marketing in der Psychologie – Wie Sie Webseite, Blog und SEO nutzen, um mit Inhalten Menschen zu gewinnen“


Prof. Dr. Bertolt Meyer

Prof. Dr. Bertolt Meyer ist Leiter der Professur für Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der TU Chemnitz und dortiger Geschäftsführer des Instituts für Psychologie. Er lehrte und forschte an der Humboldt-Universität Berlin und an der Universität Zürich. Er arbeitet zu sozialen Beziehungen am Arbeitsplatz, zu Diversity, Führung, und psychischen Belastungen. Er ist Mitglied des Lenkungskreises des Deutschen Siegels Unternehmensgesundheit und Mitglied des Wiss. Beirats von plusplus – dem Präventionsmagazin des BKK-DVs.



Dipl.-Psych. Julia Scharnhorst, MPH

Seit 2003 selbstständig mit der Unternehmensberatung Health Professional Plus, Beraterin, Trainerin, Autorin zu Gesundheitsförderung und Prävention am Arbeitsplatz
Seit 2000 Fachbereichsleitung „Gesundheitspsychologie“ in der Sektion Gesundheits-, Umwelt- und Schriftpsychologie des BDP;
Seit 2017 Vorsitzende der Sektion GUS
Von 2005 – 2007 Vizepräsidentin des BDP

Beruflicher Werdegang
1991 – 1999: Tätigkeit als klinische Psychologin in verschiedenen Reha-Kliniken
2000 – 2003: Leitung des Gesundheitsmanagements der HanseMerkur Krankenversicherung

Offenes Panel 1 Was macht gute digitale Angebote zur psychischen Gesundheit aus?
Offenes Panel 5 Brauchen wir einen „digitalen Arbeitsschutz“?